Alle Beiträge von Mike Neidert

Rückblick Hallensaison D – Jugend 2016/2017

Die ältesten Kleinfeldakteure des SV Chemie Dohna können auf eine seit vielen Jahren in dieser Altersklasse nicht mehr erreichte Erfolgsserie in der Halle zurückblicken.
Der Grundstein zu den Erfolgen wurde am 21.01. mit einem hervorragenden 2. Platz im eigenen Hallenturnier gelegt. Die Mannschaft wusste in den Spielen zu überzeugen, vergab die eine oder andere Chance im Turnierverlauf und musste sich schlussendlich im Finale den in diesem Moment besseren Weixdorfer Spielern geschlagen geben. Aber der Anfang war gemacht.

Aufgrund der sehr guten Leistungen der Hinrunde im Freien, wurden auch andere Vereine auf unsere jungen Spielerinnen und Spieler aufmerksam und so wurde die Mannschaft um Coach Stefan Lange und Co Erik Schwarzbrunn zum Radeberger Hallencup am 27.01.2017 eingeladen. Die Teilnehmer waren durchweg Mannschaften der Talenteliga, Stadtoberliga und so weiter. Aber die Mannschaft nahm die Herausforderung an und beendete die Vorrunde als Gruppen Zweiter. Gruppengegner waren der Radeberger SV,VfK Blau- Weiß Leipzig und der SC 1911 Großröhrsdorf. In der Endrunde wurde das Halbfinale mit einem 2:1 gegen TSV IFA Chemnitz gewonnen. Im Finale stand man nunmehr den Kickern von Borea Dresden gegenüber. Nach einer zwischenzeitlichen 2:1 Führung für die Dohnaer, gelang es den Dresdner Spielern dann doch noch, einen knappen, aber durchaus verdienten 3:2 Sieg und damit die Trophäe zu erringen. Die Leistung unserer Spielerinnen und Spieler war jedoch absolute Spitze, gekrönt durch die Auszeichnung von Luisa Strecker als erfolgreichste Torschützin und beste Spielerin, und hat alle davon überzeugt, dass die HKM durchaus gewonnen werden kann. Also ran.

Neben den beiden sehr guten 2. Plätzen gab es noch einen nicht zu unterschätzenden Ansporn für die Mannschaft. Der Kreismeistertitel der Männer.
Im ersten Spiel trafen wir auf die Sportfreunde aus Struppen, welche nach eigenem Bekunden mit dem Erreichen der Endrunde hoch zufrieden waren. OK, aber wir machten es uns unnötig schwer und kamen über ein durchaus gerechtes Unentschieden nicht hinaus. Nun ja, aller Anfang ist schwer, wir besinnen uns wieder auf unsere Stärken und alles wird gut. Das nächste Spiel gegen Stolpen gewann die Mannschaft mit einem knappen 1:0 und war wieder in der Spur. Dachten wir, aber im Folgespiel gegen Possendorf wurde es wieder kritisch und das Spiel ging mehr oder weniger glücklich mit einem 1:1 aus. Mhhhhhhh. Nicht maulen, Halbfinale erreicht, alles gut. Minimalismus mal anders. Wenn`s hilft. Tat es nicht. Am Ende der offiziellen Spielzeit gegen die Spielvereinigung Dorfhain – Pretzschendorf stand es 0:0 und wir mussten in`s 7 – Meterschießen. Glücklich mit 2:1 gewonnen und somit im Finale gegen die Mannschaft des SV Empor Hartmannsdorf. Jetzt waren alle munter und dabei und das Spiel wurde völlig verdient mit 4:1 gewonnen. Die beiden, durch die gemeinsame Trainerausbildung befreundeten Coaches, Stefan Lange für Dohna und Martin Schekar für Hartmannsdorf, lagen sich in den Armen und zollten sich Respekt. ALSO, Pokal gewonnen und das seit über sieben Jahren wieder einmal. Hochachtung, Respekt und vor allen Dingen herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten.

Rückblick Hallensaison F – Junioren 2016/2017

Rückblick Hallensaison F-Junioren 2016/17geschrieben von Guido Hamisch

Zumeist 20-23 Kinder der Jahrgänge 2007 bis 2009, darunter 6 Mädchen (davon 4 im Spielbetrieb) konnten wir zu unserem Hallentraining auf nur einer Hallenhälfte begrüßen. Auch einige G-Junioren waren neugierig und konnten sich bei uns erste Eindrücke des F-Trainings holen.
Trainiert wurde wie auf dem Rasen mit vielen Ballkontakten, 1 gegen 1, geringen Wartezeiten, vielen kleinen Fußballspielen und vor allem mit ganz viel Spaß.
An 7 Terminen konnten sich unsere Kicker in 8 Mannschaften bei Turnieren mit ihren Altersgenossen messen.
Am 11.12.16 haben wir in Radeberg mit einer gemischten Truppe den 7. Platz von 12 Mannschaften erkämpft. Weiter ging es am 08.01.17 mit dem 4. Platz in der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft in Pirna-Copitz.
In der Margon-Arena am 14.01. haben wir uns mit einem spektakulären Platzierungsspiel (6:1) gegen Wachau den 7. Platz gesichert.
Das Highlight der Winter-Saison war das Turnier in Radeberg am 15.01. Unsere Spielerinnen und Spieler sind ohne Niederlage und ohne Gegentor bis ins Finale vorgestoßen und mussten sich erst dort im Neunmeterschießen geschlagen geben.
Am 28.01 ging es wieder nach Radeberg, dort konnten unsere Kicker ihren Neunmeter-Fluch brechen und sich einen 7. Platz verdienen.
Das erste Heimturnier am 29.01 wurde mit einem 6. Platz bei 10 Teilnehmern beendet.
Den Abschluss bildete am 04.02. das zweite heimische F-Turnier, bei dem 17 unserer Spieler in zwei altersgemischten Mannschaften im Modus „Jeder gegen Jeden“ gegen 6 weitere Mannschaften antraten und sich in jeweils sieben Spielen Platz 6 und 7 holten.
Nicht nur als Mannschaft, sondern auch ganz individuell konnten unsere im Vergleich „immer kleineren“ Fußballspieler andere Mannschaften und Trainer überzeugen.
Anthony Hartert war am 04.02.17 bester Torwart.
Jenny Schiller verdiente sich am 15.01 und am 29.01 die Auszeichnung als beste Spielerin.
Henrik Hamisch schoss sich am 15.01 zum besten Torschützen und wurde am 04.02. bester Spieler.
Weiter so und vielen Dank für die vielen schönen Momente.

Die Trainer und Betreuer der F-Junioren des SV Chemie Dohna.

Guido Hamisch Thomas Liebing Ronny Eberth Jens Schleehahn Jan Matschke

Sperrung Rasenplatz

Hallo liebe Sportfreunde und Besucher unseres Vereins,

aufgrund der jährlich notwendigen Rasenpflege bleibt unser Rasenplatz bis einschließlich des 31.07.2015 für jegliche Nutzung gesperrt. Wir bitten darum, dies ernst zu nehmen, um weiterhin einen hochgelobten Naturrasenplatz bieten zu können. Für eventuell aufkommende Fragen steht euch unser Sportfreund Frank Seidel jederzeit gern zur Verfügung.

offene Losnummern Vereinsfest

Hallo liebe Sportfreunde und Besucher unseres Vereinsfestes vom letzten Wochenende,

nachstehend findet ihr die Losnummern der noch nicht abgeholten Gewinne unserer Tombola zugunsten des Vereinsnachwuchses. Wir versuchen die Liste ständig aktuell zu halten und ihr könnt die Preise gegen Vorlage der Originallose jeweils Montags und Mittwochs ab 18.30 Uhr bis ca. 19.00 Uhr im Burgstadion abholen.

409, 459

696

704, 707, 715, 729, 744, 761, 793

819

911, 913, 922, 924, 941, 947, 949, 954, 971, 974

Im Auftrag des Vorstandes

Vorrunde der HKM E-Jugend am 03.01.2015

Zur Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft startete unsere E-Jugend wiederum mit einer aus beiden Jahrgängen zusammengestellten Mannschaft. Wir hatten es in Copitz mit wirklich ausgesprochen starken Gegnern zu tun uuuuuuuuund den Einzug in die Endrunde nur mit einem knappen Pünktschen verpasst. Unsere Gegner waren hier die Mannschaften von Copitz 1., SG Wurgwitz, FSV Dippoldiswalde 1., SV Wacker Mohorn und die 1. Mannschaft des SV Birkwitz-Pratzschwitz. Wir haben unser Fell so teuer wie möglich verkauft und mit wirklich hervorragenden Leistungen aufgewartet. Dies wurde uns von einigen gegnerischen Trainern respektvoll bestätigt. Mit drei Siegen (Birkwitz-Pratzscshwitz, Wacker Mohorn und Wurgwitz) und zwei Niederlagen (Copitz 1. und Dipps 1.) gingen unsere Spieler aus diesem Turnier und haben sicherlich wieder eine Menge für die kommenden Turniere gelernt. Prima Leistung, dass macht Spaß zuzusehen und Mut für die nächsten Aufgaben.

Es spielten: Luis, Eric, Norman, Moritz, Philipp, Lenny und Willy

Weihnachtsturnier der E – Jugend in Reinhardtsdorf

Am 30.12.2014 startete unsere E – Jugend kurzentschlossen mit einer gemischten Mannschaft zum Weihnachtsturnier der SG Reinhardtsdorf. Neben den beiden Gastgebermannschaften waren die Mannschaften von SV Struppen, die Damen der D-Jugend Mannschaft aus Bad Schandau, der SV Sachsen Müglitztal und der SV Wesenitztal angereist. Um es vorweg zu nehmen. Unsere Jungs und natürlich Larissa belegten einen hervorragenden 3. Platz und stellten mit Philipp Liebing den Torschützenkönig des Turniers. Wir haben uns im Turnier von Spiel zu Spiel gesteigert und nach – leider – drei Unentschieden, die uns eine noch bessere Platzierung gekostet haben, im letzten Spiel gegen den SV Sachsen Müglitztal mit einem 6:1 eine absolut fantastische Leistung abgeliefert. Die Spielerinnen und Spieler können hierauf wirklich stolz sein.

Es haben gespielt: Luis, Eric, Norman, Moritz, Philipp, Luca Filippo, Lukas, Larissa, Willy

E 2 gegen Langburkersdorf am 07.12.2014, von Stefan Lange

Spielbericht Heimspiel gegen Langburkersdorf vom 07.12.2014

Faszination Fußball.

Der letzte Spieltag der Hinrunde fand im Burgstadion für uns statt. Die Gäste, Langburkersdorf, sind Tabellendritter und kamen mit einer großen Siegesserie zu uns. Unsere Devise war – kämpfen, kämpfen, kämpfen!!!
Schon bei der Erwärmung kitzelte ich unsere Spieler, mit Klatscheinlagen bei den Sprints und einem ‚Kampfspruch‘ wollte ich sie heiß machen. Scheinbar hat es funktioniert.
Wir hatten Anstoß, die Anspannung stieg bei uns und der Pfiff ertönte. Als wir die ersten Sekunden gesehen haben, wie die Pässe gespielt wurden und mit welcher Ruhe das ganze gemacht wurde waren wir erstaunt. Es dauerte keine 2 Minuten und wir hatten die erste Chance ein zu netzen, doch leider ging die Pille daneben. Nach dem ‚Abstoß‘ war der Ball schnell wieder in unseren Reihen und mit einem Klasse Doppelpassspiel auf der linken Seite waren wir am gegnerischen Strafraum. Der Querpass folgte prompt und es zappelte. Geil, 1:0! Die Gegner führten den Anstoß, versuchten in Richtung Luis zu kommen, doch unsere Abwehr verteidigte sehr gut. Wieder ging es postwendend nach vorn, wieder mit 2 3 Pässe kamen wir zum Abschluss und 2:0!!! Hand auf’s Herz, WER hätte das für möglich gehalten? Langburkersdorf schien von der Rolle, wir machten weiterhin Druck. Die Gegner wurde gut angelaufen, sie bewegten sich zu wenig, wir dafür mehr! Wieder nach einem ‚Abstoß‘ schnappte Lu sich die Pille und nagelte das Ding eiskalt unten rechts rein. Sensationell, immer noch nicht zu fassen! ‚Time to change‘, oder auch Wechselzeit. Wir stellten ein bisschen um, andere könnten ihre Qualitäten zeigen und das machten sie auch! Torchancen entstanden auf beiden Seiten, auf beiden Seiten wurden diese aber nicht genutzt. Ein großes Lob an Luis, er machte ein riesen Spiel im Tor, spielte Quasi den Neuer (auch wenn er lieber Langerek genannt werden möchte). Mit dem 4:0 verabschiedeten sich die Hausherren in die Kabine. In der ersten Halbzeit gab es noch eine unschöne Begebenheit gegen unser Team. Im Sport haben verbale Entgleisungen gerade gegen Kinder nichts zu suchen! Dies warf einen Schatten auf dieses schöne Spiel.

Viel Lob an das ganze Team, Zuspruch von den Fans und kleine Verbesserungsvorschläge sind in der Pause gefallen. Jetzt bloß nicht die Konzentration verlieren!

Aber unsere Jungs und Mädels machten es gut, sie spielten weiterhin solide Pässe und vor allem mit Köpfchen! Es dauerte eine Weile bis zum 5:0, die Abwehr reagierte eigentlich zu spät, doch der Ball kam noch nach vorn. Philipp schnappte sich den Ball und im Alleingang macht er das Tor. Spitze! Der erste Fehler von Luis wurde vom Tabellendritten bestraft und die Gäste machten das 5:1 – egal, weiter geht’s! Die Antwort folgte gute 5 Minuten später mit dem 6:1. Das Spiel wurde ein bisschen zerfahrener, es ging viel hin und her. Chancen entstanden auf beiden Seiten und so machte der Gegner noch das 6:2. Die letzten 10 Minuten gehörten wieder uns, mit 3 dicken Chancen hätte man sogar 2-stellig gewinnen können. Ach, was rede ich da, wir wollen guten Fußball sehen! Mit einem 7:2 konnten wir den 2 Heimsieg in Folge feiern. Auch wir können mithalten und ich hoffe, es geht weiter so!

Es ist ein absolut geiles Gefühl zu sehen, wie sich die Spieler entwickeln. Es macht uns Mega viel Spaß mit euch zu trainieren, mit euch zu feiern und euch zu motivieren!
Nach meinem Empfinden kommt die Winterpause für uns jetzt ungelegen, weil wir gerade Fuß gefasst haben, aber wir sollten uns davon nicht abbringen lassen, weiterhin konzentriert zu arbeiten.

Abschließend möchte ich sagen, dass WIR stolz auf das gesamte Team sind. Wir sind dankbar für die Unterstützung von Lu, Luis, Phillip und Brain. Erholen wir uns jetzt alle eins bisschen, nicht zu viele Weihnachtsmänner, denn wir wollen in der Rückrunde da weiter machen, wo wir aufgehört haben!
Eine fröhliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr, wünscht euer Trainer Team Stefan und Erik

Spiel gegen Sebnitz 1., 06.12.2014 von Papa Schlumpf

Das letzte Spiel der Hinrunde bestritt die 1. Mannschaft unserer derzeit einfach hervorragend aufspielenden E – Jugend gegen die 1. Mannschaft von Sebnitz. Es war ein Spiel gegen einen Gegner, den sich die meisten Trainer der Jugendmannschaften wünschen, auf Augenhöhe der Jahrgänge.
Wir starteten eher abwartend und abtastend, aber sehr konzentriert ins Spiel. In der 10. Minute führte eine sehr schöne Kombination von Philipp und Larissa zu einem schönen Abschluss durch Lisl, den ein Gegner unglücklich ins Tor abfälscht. Ein trotzdem verdientes 1:0. Jetzt hatte die Mannschaft den Gegner „ausgeguckt“ und spielte eine hervorragende Nummer weiter. In der 13. Minute schließt Philipp eine schöne Einzelaktion aus der Drehung überlegt zum 2:0 ab. Nur eine Minute später geht eine ebenfalls gute Aktion von Phil knapp daneben. Schade. Das 3:0 entsteht aus einem wunderschönen Zusammenspiel von Moritz, der auf Phil durchsteckt und der nach dem überlegten Abwarten der Torwartreaktion einnetzt. Klasse. Eine Minute später macht Moritz die Nummer mit einer prima Einzelaktion selbst. Ballaufnahme an der Mittellinie, keine saubere Anspielstation, also eben allein, Kopf hoch, schauen, abschließen, TOR. 4:0. Kurze Pause mit guter Arbeit gegen den Ball des anlaufenden Gegners. In der 21. Minute klasse Pass zu Florian, Kopf hoch, Schuss, TOR. 5:0. Das 6:0 fällt nach einem schönen Pass von Flo auf Philipp, der überlegt abschließt. Das verdiente, wenn auch evtl. etwas zu hohe, 7:0 fällt nach einem Pass von Philipp auf Larissa, die läuft und erst sehr knapp vor der Grundlinie, aus spitzestem Winkel abschließt. Einfach hervorragend gemacht und anzusehen. In der Pause die Rückmeldung an die Mannschaft, dass es ein Klasse-Spiel ist. Beide Trainer können nur Lob aussprechen UND den Kindern an die Hand geben, weiter so. Von den Kindern wird hinterfragt, ob sie von sich aus „umstellen/ wechseln“ können. Na klar, wenn es klappt. Die zweite Halbzeit endet mit einem 2:2 und die Kinder werden sich Gedanken machen, ob die eigenen Wechselentscheidungen wirklich glücklich waren. ABER, was solls. Auch daraus lernen wir. Über das gesamte Spiel kann man nur eines sagen. KLASSE und SEHR SCHÖN ANZUSEHEN. Macht weiter so und KEIN Gegner wird uns in Bedrängnis bringen können.

Thomas Rothe und Papa Schlumpf (Mike)

Es spielten: Luis, Norman, Moritz (C), Rick, Florian, Larissa, Luca-Filippo, Philipp

E 1 Spiel gegen Bad Schandau 2., am 29.11.2014, von Papa Schlumpf

Nach den beiden weniger erfolgreichen Spielen gegen Copitz 2. und Stolpen 2. , ging es gegen die 2. Mannschaft von Bad Schandau. Wer dachte, dass es aufgrund von Tabellenstand und zu erwartender Mannschaft ein „Kinderspiel“ werden würde, sah sich bei der Aufstellung des Gegners getäuscht. Die Gastmannschaft lief mit einer zum großen Teil aus dem JG 2004 bestehenden Formation und vier Wechselspielern auf. Uns Trainern warf dies ob der beiden vergangenen Spiele die eine oder andere Sorgenfalte ins Gesicht, denn wir hatten nur einen Wechsler dabei. ABER, WAS DIE MANNSCHAFT DANN AUF DEN PLATZ BRACHTE, NÖTIGTE MICH ZUM ZIEHEN EINER – von den Kindern geborgten – MÜTZE.
Auch Thomas fand nur lobende Worte für die hervorragende Leistung der gesamten Mannschaft.Ich möchte behaupten, dass die Mannschaft ihre – neben dem Spiel gegen Pirna und dem Pokalspiel gegen Wurgwitz – beste Saisonleistung zeigte. Meinen Respekt dafür!!! Ich will hier auf keine minutiöse Abfolge der Tore, welche zu dem verdienten Erfolg von 14:2 führte, abstellen, sondern auf die mannschaftlich geschlossene und von JEDEM Spieler abgerufene Einzelleistung. Die Mannschaft hat die von uns Trainern gemachten Vorgaben wie Laufbereitschaft, sauberes Passspiel, exakter Abschluss, wunderbar und konsequent umgesetzt und hier hat jeder Einzelne mitgearbeitet. Unsere beiden Mannschaftsführer Moritz und Philipp haben hier natürlich die erwarteten Abschlüsse, z. T. in wunderschön anzusehenden Einzelaktionen, aber auch in mindestens genau so klasse vorgetragenen Kombinationen erzielt, ABER auch einige unserer sonst weniger erfolgreichen Spieler (Ricky mit zwei, Luca mit einem Tor) reiten sich in die Torschützenliste ein. VÖLLIG verdient. Leider gelang es zum Beispiel Larissa und Norman nicht, sich hier mit einzureihen, obwohl sie sich dies mit ihrer Leistung mehr als nur verdient gehabt hätten. SCHADE, aber wir holen dies nach. VERSPROCHEN!!!
Wir Trainer hoffen, dass diese wirklich hervorragende Leistung der aufgelaufenen Mannschaft einen Meilenstein für die Zukunft setzt und wir auf diesem Niveau – dem tatsächlichen Niveau der Mannschaft – weiter erfolgreich weiter spielen werden.

E 2 gegen Schönfeld 1. , von Stefan Lange

Spielbericht Auswärtsspiel gegen SG Schönfeld vom 29.11.2014

So nun war es so weit, die Reise zum Tabellen 1. der SG Schönfeld stand auf dem Spielplan. Die Ehrfurcht der Spieler vor dem Gegner war deutlich anzumerken. Dennoch versuchten wir als Trainer die Situation zu beruhigen, auch die Unterstützung von Luisa aus der D-Jugend und Brain aus der E1 trugen dazu bei. Das Spiel begann fast pünktlich, die Wetterbedingungen: kalt und vor allem sehr windig. Die Mannschaft fand gut ins Spiel, arbeitete konzentriert spielte ruhig dennoch waren sie der gut organisierten Schönfelder Offensive nicht gewachsen. Eric machte eine, für unsere Begriffe,sehr gute Figur im Tor und zeigte viele gute Paraden. Aber es war nur eine Frage der Zeit und so stand es nach 10 Spielminuten 0:2. Dann Brain mit einem Arbeitssieg durch die Abwehr, Schuss Toooooor 1:2. anschließend das Desaster, ungenaue Pässe, Absprachefehler in der Abwehr zu große Abstände zum Gegner. 23-25-26-27- Minute jeweils ein Gegentor. Mist, Mist, Mist. 5 Minuten gepennt und das ganze Ergebnisse für die Katz 1:6 Halbzeit. Nach einer “ Motivationsansprache“ und einer Fehleranalyse ging es wieder aufs Feld und siehe da es ging los. In der 30 Minute ein grober Fehler in der Abwehr und ein kräftiger Gegenspieler vorm Tormann, keine Chance 1:7. Dann die 39. Spielminute Reflexreaktion in der Abwehr, Ups Handspiel 9m verdammt. 9m verwandelt 1:8. Naja der zweite Sieg in Folge wird wohl heute nichts, aber trotzdem kämpfte die Mannschaft weiter und Lenny trickste sich aus dem Mittelfeld mit Luisa bis vors Tor der Schönfelder und machte den Abschluss 2:8 Endstand. Schade, nur zwei Gegentore in der 2. Halbzeit. Es sah richtig gut aus was die Kinder da gespielt haben.
Es spielten: Eric (1), Willy (3), Jeremy (4), Lucas (5), Nico S. (6), Luisa (7), Lenny (9) und Brain (10)

09.11.2014, E 1 gegen Copitz 2.

Im wichtigsten, weil eigentlich als richtungsweisend angesehenen, Spiel gegen die 2. Mannschaft vom VfL Pirna Copitz wollten wir unseren aktuellen Ausbildungsstand auf den Prüfstand stellen. Dies ist mächtig gewaltig in die Hose gegangen. Das nüchterne Ergebnis lautete 2:12 und gibt gleichzeitig die Antwort auf die meisten Fragen. Wir haben uns einfach vernaschen lassen. Traurig und völlig unnötig. Aufgelaufen waren wir als direkter Verfolger des Gegners, nur durch das Torverhältnis von den Copitzern getrennt. Vom Platz gegangen sind wir als leistungsmäßig weit von den Gegnern entfernt spielende Mannschaft. Schade!
Bereits der erste Angriff der Copitzer zeigte das, was sich wie ein dunkelroter Faden durch das gesamte Spiel ziehenden sollte. Zuordnung/ Arbeit gegen den Ball/ Laufarbeit gegen Null. In der 4. Minute folgerichtig das 0:1. Die Tore zwei und drei in der 6. und 8. Minute auf gleiche Art und Weise. In der 18. findet Luis keine Anspielstation und der Ball wird vom Gegner dankend angenommen und im Tor abgelegt. 0:4. Mit zwei tollen Paraden in der 20. und 21. Minute bügelt Luis, allein gelassen von den Vorderleuten, deren Fehler großartig aus. So ging es in die Kabine. Hier gab es klare Ansagen an die Mannschaft mit dem Hinweis, das wir auch schon Rückstände aufgeholt und gedreht haben, aber das nur mit einer deutlichen Leistungssteigerung machbar sein wird. Los jetzt, wir können es doch. Irgendwie aber ist hiervon nix bei der Mannschaft angekommen. Der Gegner kommt in der 1. Minute mit nur zwei Pässen vor das Tor und schließt ab. 0:5. TIEFSCHLAF. Nun hat die Mannschaft wohl aufgegeben und die Tore 6 – 10 fallen quasi im Minutentakt. In der 12. Minute dann eine schöne Einzelaktion von Philipp, der überlegt zum 1:10 einschiebt. Schön anzusehen. Nur zwei Minuten später alles wieder wie gehabt. Ein Gegner kommt, wir lassen laufen, 0:11. Kurz darauf eine schöne Einzelaktion von Larissa, die sich für ihren Einsatz mit einem Schuß von rechts außen und etwas Glück mit dem 2:11 belohnt. Das 2:12 fällt dann durch eine gut Aktion der Copitzer, die wieder einmal durch unsere Abwehr laufen, als gäbe es diese gar nicht. ENDE.
Wir haben uns hier bis auf die Knochen blamiert und müssen uns vor Augen halten, dass es mit der eigentlich vorhandenen Augenhöhe NIX war. Hier heißt es jetzt, arbeiten, arbeiten und nochmals arbeiten und in den folgenden Spielen zeigen, dass es doch anders geht und wir zu Recht in der Tabelle da stehen wo wir stehen. Also, schnell vergessen und konzentriert weitermachen.

E 1 Punktspiel gegen Schönfeld 2.

Zum 4. Pflichtspiel ging es für unsere E 1 gegen die 2. Mannschaft der SG Schönfeld.
Vom Papier her schien soweit alles klar und völlig unproblematisch. War es dann ergebnistechnisch auch, ABER. Ich möchte hier den Spielern, insbesondere dem Torwart der Mannschaft von Schönfeld von Herzen meinen Respekt für die abgelieferte Leistung bescheinigen und bin mir sicher, dass diese Mannschaft eine richtig gute Zukunft haben wird. Macht weiter so.
Nun aber zu UNSEREM Spielbericht.
Nach einem ersten, guten Vorstoß der Heimherren, übernahm Philipp einen erkämpften Ball und setzte zu einem Solo an und schloss dieses bereits in der 1. Minute mit dem 1:0 ab. In der 3. Minute verwandelte Philipp dann einen – man hätte ihn nicht zwingend geben müssen – Foul 9 Meter zum 2:0. In der 4. Minute sorgte ein zu kurz geratener Rückpass von Norman für einen kleinen Aufreger, aber hier steht ja schließlich Luis, alles gut. Das 3:0 fällt nach einem wunderbaren Pass von Larissa auf Florian und der verwandelt sicher. In der 6. Minute verwandelt Philipp aus einem Torraumgewimmel zum 4:0. Das 5:0 fällt wiederrum durch Philipp – heute Toptorschütze mit 8 Treffern – nach einem erkämpften Ball und einem überlegten Abschluss. Das 6:0 fällt nach einem Einwurf, der von Brian direkt abgenommen und im gegnerischen Tor untergebracht wird. 15. Minute, Ecke, Rick staubt ab, 7:0. Kurz vor der Halbzeit erzielt auch Moritz aus einem Strafraumgewühl heraus sein Tor, 8:0.
Die 2. Halbzeit beginnt wie die 1. Endete, Ecke, Kopfball Rick, knapp vorbei. Schade, war schön anzusehen. 2. Minute mit einem Kombinationsspiel von Rick und Philipp, der schließt ab, 9:0.
Geht auch anders herum. 3. Minute Pass von Phil vor das Tor für Rick, der nimmt auf und schließt ab. 10:0. Noch mal so, 4. Minute Pass Phil, diesmal auf Larissa, sauber aufgenommen und überlegt abgeschlossen, 11:0. Das 12:0 fällt nach einer klasse Einzelleistung von NORMAN, der den Ball von der Mitte bis ins Tor bringt. 13:0 durch Phil mit einem platzierten Schuss ins Eck. Das 14:0 erzielt Brian nach einer Ecke von Philipp. Im 2. Versuch versenkt Philipp aus einem Torraumgewühl zum 16:0 und er schließt das Spiel mit einer sehr schönen Einzelaktion.

Gespielt haben: Luis, Moritz, Norman, Rick, Larissa, Florian, Brian, Philipp

Pokalspiel E 1 gegen Wurgwitz

von Thomas Rothe

Am Samstag, den 04.10.14 ging es zu unserem nächsten Pokalspiel. Wir empfingen den Kreisligisten aus Wurgwitz. Die Trainer stellten die Kinder darauf ein, dass es ein kampfbetontes Spiel werden würde. Wir hatten uns vorgenommen, von Beginn an Druck zu machen. Der Schiedsrichter pfiff pünktlich zur 1. Halbzeit an. Los ging´s! Wir stießen an und hatten auch gleich in der 2. Min. die erste Chance, die ein Wurgwitzer aber zur Ecke klärte. Leider blieb diese Ecke ohne den gewünschten Erfolg. In der 6. Min. holte Philipp einen Schuss aus der zweiten Reihe heraus, den der gegnerische Torwart aber abwehrte. Jetzt ging es rauf und runter und man merkte von einem Klassenunterschied nicht viel. Unsere Jungs und Lisl rannten an, aber der Gegner stand sicher wie eine Mauer. In der 17. Min. belohnte jedoch unsere Lisl, durch einen Torwartfehler der Gegner, mit einem Schuss unter die Latte, unsere Mannschaft. Langsam gewannen wir die Übersicht über das Spiel und versuchten den Gegner in den Griff zu bekommen, der jedoch immer gefährlich blieb. In der 25. Min. belohnte Brian uns mit dem 2:0, was jedoch der Schiedsrichter nicht sah und das Tor nicht gab. SCHADE. In der Nachspielzeit der 1. Hälfte wurde uns dann wieder eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters zum Verhängnis. Der Schiedsrichter pfiff zum Freistoß, was jedoch keiner war. Die Wurgwitzer reagierten schneller und machten, durch ein schönes Solo auf der linken Seite, den Ausgleich – 1:1. Viel gab es dann in der Pause nicht zu erzählen, da unsere Kinder ein super Spiel ablieferten. Nun ging´s weiter. Wieder rannten unsere Kinder auf das gegnerische Tor. Moritz holte einen Einwurf heraus, den Philipp in der 29. Min.zum 2:1 Führungstreffer verwandeln konnte. In der 33. Min. hatte Moritz erneut durch Philipps Ecke eine Riesenchance. Der Ball landete jedoch leider nur am Außennetz. Die nächsten 10 Minuten gehörten uns. 35. Min. – Ecke durch Philipp. 40. Min. – 3:1 nach einer Ecke von Philipp, vollendet von Moritz. In der 42. das 4:1 durch einen wunderschönen Schuss von Philipp. In der 43. Min. entschied der Schiedsrichter auf Freistoß 16m vorm Tor. Philipp lief an und traf einen Gegner, der den Ball unhaltbar für seinen Tormann, abfälschte – 5:1. In der 46. Min. kam ein Wurgwitzer Spieler zu einem schönen Schuss aus 13m , der leider für Luis nicht zu halten war. Es stand 5:2. Auf einmal fingen unsere Kinder an zu „schwimmen“ und so fiel bereits 2 Min. später das 5:3. Die Wurgwitzer bäumten sich noch einmal auf und es wurde noch einmal RICHTIG spannend. In der 50. Min. mussten wir sogar noch das 5:4 hinnehmen. Den Lauf den wir hatten, schien nun Wurgwitz zu haben. Gott sei Dank pfiff der Schiedsrichter noch rechtzeitig ab und wir konnten den Sieg noch nach Hause bringen.

E 1 gegen Bahratal, von Thomas Rothe

Wir trafen uns am Sonntag zum Spiel gegen Bahratal, die ihr letztes Spiel 2:2 gegen Struppen 1. spielten. Also versuchte ich unsere Kinder darauf einzustellen, dass es eventuell doch schwieriger werden könnte als zuerst angenommen. Leider fehlte an diesem Tag unser Chef-Coach Mike. Wir wollten Mike beweisen das wir es schaffen könnten und spielten dieses Spiel auch für ihn. Nach 10 Min. Verspätung pfiff der Trainer der Gegner, da der Schiedsrichter krank war. Von Beginn an waren unsere Jungs auf dem Platz spielbestimmend. Bereits in der 1. Min. die erste Ecke und folgerichtig 2 Min. später das 1:0 durch Luca, welcher den Ball nach einem wunderschönen Freistoß durch eine Vorlage von Philipp und Moritz ins Netz semmelte. Philipp war heut wieder in feinster Schusslaune. Leider scheiterte er des öfteren am Keeper der Gegner. Moritz machte in der 6. Min. mit einer Schürze (Tunnel) das 2:0. In der 9. Min. testete Lisl leider den Pfosten des Tores nach einem schönen Pass von Philipp. Nur 2 Min. später machte Luca seine zweite Bude am heutigen Tag – 3:0. Nach 13 Min. wechselte Thomas 3 Spieler ein (Brian, Florian und Rick), die sich auch sofort zur Stelle meldeten und in der 20. Min. 2 Tore schossen. Eins Brian und eins Flori – 5:0. In der 23. Min. erzielte Ricky das 6:0. Es war Halbzeit. Viel zu sagen gab es dieses Mal nicht. Spielerisch waren wir einfach überlegen und in Top-Form. Im Schnitt waren aber unsere Gegner auch 1-2 Jahre jünger, das sollte man nicht vergessen. Nach der Halbzeit gings weiter. In der 26. Min. war Philipp zur Stelle und machte das 7:0 und 8:0 hintereinander. Flori bediente Philipp in der 28. Min. mit einem tollen Steilpass, der dann auch einnetzte – 9:0. Das 10:0 schoss Florian in der 30. Min. Er hämmerte den Ball genau ins Dreiangel. Super Schuss! In der 31. Min. dann das 11:0 durch Philipp und nur eine Min. später das 12:0 durch Moritz. Wahnsinn! Was war hier nur los… 🙂 Um es langsam zum Abschluss zu bringen: In der 33. Min. fiel das 13:0 wieder durch Flori. Dann noch 2 Tore durch unseren Rick, der innerhalb von 3 Min. das 14:0 und 15:0 machte. Moritz flankte noch in der 42. Min. einfach mal in den Strafraum und der Ball fand auch einen Abnehmer – aus der gegnerischen Mannschaft allerdings. Eigentor – 16:0. Philipp war in der 48. und 49. wieder zur Stelle und kam somit auf Treffer 5 und 6 und damit zum Endstand: 18:0.

KLASSE LEISTUNG Jungs und Larissa!! Wir sind überwältigt. Allerdings wird nicht jedes Spiel so einfach werden, es kommen noch andere, schwerere Gegner, die es mit gleichem Elan und Mut zu besiegen gilt. 😉 Also greift weiter so an und gebt alles!

Vielen Dank auch an die beiden Trainer Stefan und Erik, die mich kräftig unterstützt haben!

Euer Thomas & Mike